RoteLinien

Selbsthilfeforum für Angehörige SVV-betroffener Menschen
Aktuelle Zeit: Fr 24. Sep 2021, 20:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Tagesklinik und Ausbildung
BeitragVerfasst: Di 26. Jan 2021, 11:30 
Offline

Registriert: Fr 18. Dez 2020, 21:49
Beiträge: 27
Status: Betroffene/r
Hallo bei mir geht es psychisch momentan aehr bergab. Ich verletzte mich leider sehr of5 selber. Ich weiß das mir Hilfe nicht schlecht tun würde alleedings habe ich 2 Kleinkinder und mache eine Teilzeitausbildung zur Pflegeassistenz. Ivh möchte meine Ausbildung aufjedenfall weiter machen. Jetzt habe ich mir überlegt zum eine Zeit Tagesklinik zu machen und abends dann einfach normal in die Schulenzu gehen. Jetzt habe ich aber bedenken da ich in im Mai im gleichen Krankenhaus (aber auf einer anderen Station) mein Praktikum absolvieren möchte. Ich habe angst das sie mich dann nicht nehmen und ich meine Ausbildung nicht beenden kann. Zudem arbeitet meine Mama in diesem Krankenhaus auf einer anderen Station und ich möchte eigentlich nicht das sie das mitbekommt da sie kein Verständnis für so etwas hat. Hat jemand schon einmal erfahrung damit?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tagesklinik und Ausbildung
BeitragVerfasst: Di 26. Jan 2021, 19:14 
Offline

Registriert: Sa 10. Sep 2011, 21:24
Beiträge: 6912
Status: Angehörige/r
Hallo Du,

ob sich eine Therapie in der Tagesklinik negativ auf dein Praktikum auswirken könnte kann ich dir nicht sagen. Rein arbeitsrechtlich dürfte das nicht so sein. Vielleicht kannst du in der Tagesklinik dirket nachfragen bezüglich deiner Bedenken?

Ein anderer Gedanke kam mir in den Sinn: Wenn du jetzt auf Hilfe verzichtest - wie stehen dann ehrlich betrachtet deine Chancen für Ausbildung, Beruf und Familie? Wäre nicht zu bedenken, dass dein Wohlbfinden am Wichtigsten ist und du zuerst für dich auf einen guten Weg kommen mußt, um dann die Herausforderungen meistern zu können? Durchhalten um jeden Preis mag noch eine Zeit lang funktionieren, aber sieh es mal so: Je länger du zögerst, je tiefer du in SV, Depression, whatever gerätst, desto länger und schwierger wird der Weg da heraus. Aus meiner Sicht ist das (salopp gesagt) "was wird man von mir denken" selten ein guter Ratgeber. Oft spiegeln solche Bedenken die eigenen Gefühle, also dass ich selbst mich gerne anders hätte, als ich bin.

Ich wünsche dir von Herzen Mut für eine gute Entscheidung!

liebe Grüße
Africa


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tagesklinik und Ausbildung
BeitragVerfasst: Mi 27. Jan 2021, 07:26 
Offline

Registriert: Fr 18. Dez 2020, 21:49
Beiträge: 27
Status: Betroffene/r
Hallo Afrika danke für deine Antwort. Die Ausbildung aufhören kommt für mich auch deshalb nicht in Frage da das mein Traumberuf ist und ivh jetzt zimlich lange warten musste bis ich sie beginnen konnte. Es macht mir spaß und gibt mir in gewisser maßen auch stabilität. Das mit dem Nachfragen wäre eine option. Das eingestehen das man wieder hilfe brauchtnist es.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tagesklinik und Ausbildung
BeitragVerfasst: Mi 27. Jan 2021, 09:59 
Offline

Registriert: Do 8. Sep 2011, 18:13
Beiträge: 4661
Status: Betroffene/r
Hallo du,
schön, dass du für dich den Beruf und die Ausbildung gefunden hast, die dein Traum sind!
Ich könnte mir vorstellen, dass es nicht ganz einfach, aber trotzdem möglich ist, die Ausbildung zu unterbrechen. Um dann wieder da einzusteigen, wo du jetzt stehst und die Ausbildung dann zu beenden.
Hast du Lehrer in der Ausbildung, mit denen du sowas mal besprechen könntest? Einfach um herauszufinden, ob es möglich wäre. Was du dann damit machst, kannst du dann entscheiden. :-)

Liebe Grüße vom
Y

_________________
Und wir sind nicht mehr zag / unser Weg wird kein Weh sein,
wird eine lange Allee sein / aus dem vergangenen Tag.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tagesklinik und Ausbildung
BeitragVerfasst: Mi 27. Jan 2021, 10:46 
Offline

Registriert: Fr 18. Dez 2020, 21:49
Beiträge: 27
Status: Betroffene/r
Hallo das wäre leider nicht möglich und möchte ich auch sehr ungern weil es mir eigentlich sehr gut tut. Für mich würde die Tagesklinik nur in frage kommen wenn es nebenher ginge da ich wenn ich Schule habe nur 3 mal die Woche am Abend ist. Ich habe es mir auch schon überlegt mit ihr zu reden aber derzeit bin ich noch im Praktikum bis mitte Februar und das werde ich auch defintiv noch beenden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tagesklinik und Ausbildung
BeitragVerfasst: Mi 27. Jan 2021, 10:56 
Offline

Registriert: Do 18. Jun 2020, 09:45
Beiträge: 521
Wohnort: Köln
Status: Betroffene/r
Hey du,
wenn es dir so gut tut dann solltest du es auch nicht unterbrechen, weil man braucht etwas was einem Kraft gibt und wenn das bei dir deine Ausbildung ist dann ist das einfach unglaublich toll! Ich war auch schon mal in einer Tagesklink allerdings Kinder- und Jugendpsychiatrisch aber die ging immer nur bis nachmittags 15:45 Uhr ich weiß nicht wie das bei dir aussehen würde aber dann dürfte es theoretisch möglich sein beides unter einen Hut zu kriegen. Aber nicht dass du dir nachher zu viel zumutest weil Ausbildung oder Tagesklinik alleine ja schon sehr anstrengend ist und beides zusammen bestimmt noch sehr viel mehr!
Ich denk an dich und schicke dir eine ganz feste Umarmung! :knuddel:
Hatschiko


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tagesklinik und Ausbildung
BeitragVerfasst: Mi 27. Jan 2021, 13:19 
Offline

Registriert: Fr 18. Dez 2020, 21:49
Beiträge: 27
Status: Betroffene/r
Hallo Hatschiko danke für deine Antwort. Bei mir ging die Tagesklinik in der Jugenpsychatrie bis 17 uhr aber ich denke das 1h früher gehen sicher nicht das Problem wäre, sofern in der Erwachsenen würde es auch so aussehen. Mir geht es eher um mein Praktikumsplatz und um meine Zeit zu lernen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tagesklinik und Ausbildung
BeitragVerfasst: Mi 27. Jan 2021, 17:04 
Offline

Registriert: Do 8. Sep 2011, 18:13
Beiträge: 4661
Status: Betroffene/r
Hallo du,
ich kann sehr gut nachvollziehen, dass du deine Ausbildung gerne weitermachen willst. Ist aber ein wirklich hoher Anspruch - Ausbildung, Tagesklinik und Familie sind drei Dinge, die viel Energie und Zeit brauchen.
Was ein bisschen schwierig werden könnte: Du musst vermutlich krankgeschrieben sein, damit die Kasse die Behandlung in der Tagesklinik zahlt. Wenn du krankgeschrieben bist, darfst du aber nicht arbeiten/Praktikum machen/zur Schule gehen. Glaube ich....
Such auf jeden Fall mal das Gespräch mit jemanden von der Ausbildung, mit der Tagesklinik, mit jemandem vom Praktikumsplatz, um zu klären, wie das alles machbar wäre.

Liebe Grüße von
Y

_________________
Und wir sind nicht mehr zag / unser Weg wird kein Weh sein,
wird eine lange Allee sein / aus dem vergangenen Tag.


Zuletzt geändert von ypsilon am Mi 27. Jan 2021, 20:39, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tagesklinik und Ausbildung
BeitragVerfasst: Mi 27. Jan 2021, 18:06 
Offline

Registriert: Fr 18. Dez 2020, 21:49
Beiträge: 27
Status: Betroffene/r
Danke Ybsilon das werde ich machen wenn es nicht besser wird.
Lg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tagesklinik und Ausbildung
BeitragVerfasst: Mi 27. Jan 2021, 20:40 
Offline

Registriert: Do 8. Sep 2011, 18:13
Beiträge: 4661
Status: Betroffene/r
Hallo du,
nur so als Gedanke, den ich gerne mit dir teilen mag: Wenn es mir schlecht geht, ist es sehr sehr sehr schwer, mich um Dinge zu kümmern. Ich versuche daher, die Momente zu nutzen, in denen es mir nicht ganz so schlecht geht, um Dinge zu klären, in die Wege zu leiten, etc. Damit ich dann nur noch darauf zurückgreifen muss, wenn es wieder schwieriger wird.

Ich denk an dich und sende dir eine große Portion Kraft!
Y

_________________
Und wir sind nicht mehr zag / unser Weg wird kein Weh sein,
wird eine lange Allee sein / aus dem vergangenen Tag.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Tagesklinik und ungutes Gefühl
Forum: Angehörige und Betroffene
Autor: Anonymous
Antworten: 11
Alltag , Ausbildung, Arbeit , Narben,Leere
Forum: Angehörige und Betroffene
Autor: Anonymous
Antworten: 9

Tags

Bild, Haus, Kinder, Rap, Schule

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: NES, Forum, Liebe

Impressum | Datenschutz