RoteLinien

Selbsthilfeforum für Angehörige SVV-betroffener Menschen
Aktuelle Zeit: Do 23. Sep 2021, 16:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Medikamente wirken nicht
BeitragVerfasst: Mo 4. Jan 2021, 12:39 
Offline

Registriert: Do 18. Jun 2020, 09:45
Beiträge: 521
Wohnort: Köln
Status: Betroffene/r
Hallo ihr lieben,

Ich nehme jetzt schon seit etwa einem Jahr Antidepressiva mein Psxvhiater hat schon 2 verschiedene in unterschiedlichen Disierungen ausprobiert teilweise auch höher als üblich aber sie zeigen keine Wirkung gar keine jetzt habe ich morgen wieder einen Termin bei ihm wi er nochmal gucken will ob er mir andere Medikamente verschreibt aber das Ding ist dass ivh echt Angst habe dass sie wieder nivhts bringen falls er mir denn neue verschreibt! Es ist nämlich so dass er immer sehr virsichtig ist mit der Medikation und auch der Dosierung das ist ja eigentlich was gutes aber dieses dauernde hin und her und dass die Medikamente nie etwas bringen das ist wirklich schwer für mich weil immer wieder habe ich die Hoffnung dass es jjetzt klappen könnte und dann funktioniert eBooks doch wieder nicht das ist so unglaublich frustrierend wirklich!
Und jetzt bin ich hakt einfsch so unsicher hat jemand von euch einen At für mich?

Hatschiko


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Medikamente wirken nicht
BeitragVerfasst: Di 5. Jan 2021, 13:11 
Offline

Registriert: Do 8. Sep 2011, 18:13
Beiträge: 4661
Status: Betroffene/r
Liebe Hatschiko,
das ist echt schwierig mit Medikamenten... Und ich kann deine Angst gut verstehen.
Aber gleichzeitig ist es doch auch großartig, dass es so viele verschiedene Möglichkeiten gibt, oder? Sonst wäre nach zwei Medis, die für dich nicht funktionieren kein weiteres zum Versuchen da. So musst du dich halt immer wieder darauf einlassen, nochmal und nochmal was neues auszuprobieren.

Ich hadere viel mit meinen Medis und stelle die Wirkung auch oft in Frage. Da überwiegt das Gefühl, dass sie nicht helfen. Aber das ist - finde ich - ganz schwer feststellbar. Das Leben besteht ja aus so vielen kleinen Puzzleteilen und ich weiß nicht, ob die letzten Monate ohne Antidepressiva noch schwieriger gewesen wären. Auch wenn es sich so anfühlt, als würden sie nichts verbessern.

Wir kriegen hier ja nicht dein ganzes Leben von dir mit, aber ich finde, dass du im letzten halben Jahr ziemlich viel geschafft hast. Und vielleicht hat da doch das AD ein bisschen mitgeholfen?

Ich denk an dich und drücke die Daumen, dass der Termin gut wird.
Y

_________________
Und wir sind nicht mehr zag / unser Weg wird kein Weh sein,
wird eine lange Allee sein / aus dem vergangenen Tag.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Medikamente wirken nicht
BeitragVerfasst: Mi 6. Jan 2021, 02:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 26. Sep 2011, 16:11
Beiträge: 5150
Wohnort: Unterfranken
Status: Betroffene/r
wie war der Termin?
manchmal dauert die Suche nach "dem richtigen" AD einfach unfassbar lange. Ich bin bei meinem 16.AD. Geb nicht auf!!!!! Ich denke an Dich!!!!

_________________
Das Dunkel ist ein Heimweh nach Licht

C.L.Schleich


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Medikamente wirken nicht
BeitragVerfasst: Mi 6. Jan 2021, 16:15 
Offline

Registriert: Do 18. Jun 2020, 09:45
Beiträge: 521
Wohnort: Köln
Status: Betroffene/r
Hallo nochmal,
@ Y danke für deine Worte und ja wahrscheinlich dauert es einfach bis ivh das richtige habe ich weiß es nicht.

Der Termin war ganz gut ivh hab jetzt eine Bedarfsmedikation bekommen und die Dosierung meines AD wurde erhöht ich muss jetzt abwarten ob es was bringt.

@ eyes danke dir und ja du hast wahrscheinlich recht ich brauche einfsch was mehr Geduld. Danke dir und ich werde nicht aufgeben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Medikamente wirken nicht
BeitragVerfasst: Do 7. Jan 2021, 19:15 
Offline

Registriert: Sa 10. Sep 2011, 21:24
Beiträge: 6912
Status: Angehörige/r
Hallo Hatschiko,

deine Sorge kann ich gut verstehen.

Ich möchte noch mal unterstreichen, was Y. geschrieben hat. Wirkung ist, glaub ich, oft schwierig einzuschätzen, weil es eben anders ist als ne Kopfschmerztablette, da merkst du nach kurzer Zeit Besserung oder eben nicht. Selbst da kann es sein, dass z.B. bei Migräne eine höhere Dosis nötig ist.
AD braucht länger und wirkt leider nicht so "boom, alles gut".
Ich selbst hatte vor längerer Zeit Glück, erstens mit meiner Neurologin und zweitens mit den Medis, an die ich lange nicht ran wollte, letztlich behielt meine Neurologin Recht und es war der richtige Weg. Das hat sich mir erst im Rückblick erschlossen. Es ging mir gefühlt nicht besser, auch mit erhöhter Dosis nicht, aber es ging mir auch nicht schlechter. Ganz allmählich kroch ich doch aus meinem Loch, habe einige Sachen angefaßt wie Therapie, Sport und wichtige Entscheidungen. Heute bin ich überzeugt, dass die Medis mehr geholfen haben, als ich direkt wahrnehmen konnte. Ich habe das auch dran gemerkt, dass mir nach ein paar Jahren beim Ausschleichen der Medis manches wieder schwerer fiel. Das war dann auch wieder ein langer Prozeß.
Vielleicht spielt auch eine Rolle, dass man unwillkürlich so in sich hinein lauscht und Wunder erhofft.

Wie wir Menschen nun mal sind nehmen wir Positives oft viel weniger wahr als Negatives. Deshalb finde ich es ganz wichtig, immer nach den guten Dingen Ausschau zu halten. Was ich heute geschafft habe. Welcher Moment gut war. Worüber ich lächeln konnte und auch, wofür ich dankbar bin.

Ich hab jetzt ohne viel Nachzudenken geschrieben, bitte leg weg, womit du nichts anfangen kannst.
Viel Kraft und Geduld wünsche ich dir,
eine Umarmung, wenn du magst

Africa


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Medikamente wirken nicht
BeitragVerfasst: Fr 8. Jan 2021, 15:32 
Offline

Registriert: Do 18. Jun 2020, 09:45
Beiträge: 521
Wohnort: Köln
Status: Betroffene/r
Hallo Africa,
Danke dir für deine Antwort wahrscheinlich hast du recht und es dauert einfach bis ich ds richtige gefunden habe oder bis ich überhaupt mitbekomme ob es wirkt.
Danke dir wirklich.

Alles liebe
Hatschiko


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

akute alternativen (Medikamente?)
Forum: Offenes Forum zu SVV für Gäste
Autor: Anonymous
Antworten: 4
Svv medikamente seroquel um solian in Kombination
Forum: Offenes Forum zu SVV für Gäste
Autor: Anonymous
Antworten: 0
Depressionen, SvV Schlafstörungen loswerden ohne Medikamente
Forum: Therapien, Skills, Medikamente, Klinikerfahrungen
Autor: Anonymous
Antworten: 6

Tags

Bier, Liebe, Rap

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: NES, Forum, Liebe

Impressum | Datenschutz