RoteLinien

Selbsthilfeforum für Angehörige SVV-betroffener Menschen
Aktuelle Zeit: Do 19. Apr 2018, 22:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Angst vor unbewusstem SVV
BeitragVerfasst: Sa 14. Apr 2018, 18:57 
Hallo ihr Lieben,

vor einigen Jahren war ich hier mehr aktiv, da mich das Thema auch mehr eingenommen hatte.
Seit ein paar Jahren bin ich "clean", wenn ich das so sagen darf. Ich habe mich und meine Autoaggressionen gut im Griff.

Nun habe ich öfter Momente, in denen ich mich aus Unachtsamkeit verletze. Das mag für Euch vielleicht blöd | editiert |, aber viel anders kann ich das nicht beschreiben. Hier und dort rutsche ich mal mit dem | editiert | ab, oder bei der Arbeit mit irgendwelchen Instrumenten. Zuletzt habe ich mir durch völlige Dummheit in den Finger | editiert |, was auch noch genäht werden musste.

Wir heiraten bald, ich habe wahnsinnig viel um die Ohren und merke auch, dass in mir ein enormer Druck herrscht. Es soll ja alles perfekt werden.

Und nun stelle ich mir die Frage: ist das alles nur aus Unachtsamkeit entstanden oder falle ich unbewusst in alte Muster zurück?

Was meint ihr?
Habt ihr sowas auch schon gedacht?

lieben Gruß Pfauenauge


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Angst vor unbewusstem SVV
BeitragVerfasst: So 15. Apr 2018, 09:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 9. Apr 2018, 09:49
Beiträge: 14
Wohnort: PLZ 7..
Status: Angehörige/r
Hallo Pfauenauge,
meine Frage wäre, wie denkst du selbst darüber?

Bei mir war früher eine andere "Baustelle" ein Thema, aber wenn ich wieder in das Verhalten "rein rutschte" hatte ich von mir selbst den Eindruck, das ich insgeheim wusste ob es doch bewusst passierte. Daher auch die Frage, wie du selbst darüber denkst und ob es dir als Unachtsamkeit vorkommt, oder ob es sich insgeheim doch nach einer Art Absicht anfühlt.

_________________
LG Pelikan (Bea).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Angst vor unbewusstem SVV
BeitragVerfasst: So 15. Apr 2018, 16:55 
Tja, ich kann es nicht genau sagen.
Es ist aber ein gewisser Genuss vorhanden, diesen Schmerz zu spüren. Das macht mir Angst


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Angst vor unbewusstem SVV
BeitragVerfasst: So 15. Apr 2018, 20:05 
Offline

Registriert: Sa 10. Sep 2011, 21:24
Beiträge: 5339
Status: Angehörige/r
Hallo Pfauenauge,

Glückwunsch zur bevorstehenden Hochzeit!

Klar, dass ist aufregend und offenbar ist in dir die kleine "Miss Perfect" schwer am arbeiten. Vielleicht ist die es auch, die nun eben überhaupt keine Fehler mehr zulassen will? Muß sie aber, weil Fehler zum Leben gehören. Die Erwartung, dass alles immer nur fein gelingt birgt die Enttäuschung schon in sich. Unachtsamkeiten passierem jeden - nur bist du eben besonders sensibilisiert und das ist auch richtig so. Troztdem kann eine Unachtsamkeit auch gar nix abnderes sein, als eben dass. Ein "gewisser Genuß an Schmerz" - ja, auch das halte ich persönlich für ziemlich normal, weil Aufmerksamkeit, Zuwendung, getröstet werden eben auch schön sind. Dabei denke ich nicht an SV oder psychische Probleme. Eher an Männerschnupfen... :oops:
Darf ich fragen, ob du Hilfe hattest bei der Bewältigung der Autoaggression?

Was ich dir wünsche, ist vor allem Gelassenheit und Sebstvertrauen.

liebe Grüße
Africa


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Angst vor unbewusstem SVV
BeitragVerfasst: Mo 16. Apr 2018, 08:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 9. Apr 2018, 09:49
Beiträge: 14
Wohnort: PLZ 7..
Status: Angehörige/r
Ich würde das mit dem "Genuss an Schmerz" etwas differenzierter sehen, nicht so sehr als normal.
Meine Erfahrung ist, wenn die Psyche etwas will macht sie es, weshalb es auch so schwer ist davon los zu kommen ohne an der Ursache zu arbeiten.

Was mir gestern beim Antworten auch durch den Kopf ging war, ob du es vielleicht insgeheim selbst vermutest das es so ist Pfauenauge, aber die Angst eher jene ist das deine Vermutung wahr wäre?
Die momentane Situation wird vermutlich in gewisser Weise auch viel Stress und Chaos mit sich bringen, und dein Kopf kennt Methoden mit solchen Situationen umzugehen.

Eine andere Frage wäre, ob Unachtsamkeit oder Schusseligkeit auch früher schon unabhängig des SVV typisch für dich war?
Bei deiner Beschreibung ist mir auch aufgefallen, das nur Dinge passiert sind die eine gewisse Schwere an Verletzung mit sich bringen. Passieren dir aus Unachtsamkeit auch weniger schlimme Dinge?

_________________
LG Pelikan (Bea).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Angst vor unbewusstem SVV
BeitragVerfasst: Mo 16. Apr 2018, 11:11 
Offline

Registriert: Mo 16. Apr 2018, 10:13
Beiträge: 2
Status: Betroffene/r
Pfauenauge hat geschrieben:
Wir heiraten bald, ich habe wahnsinnig viel um die Ohren und merke auch, dass in mir ein enormer Druck herrscht. Es soll ja alles perfekt werden.

Herzlichen Glückwunsch erst einmal. Macht euch keinen Stress, immerhin sind die kleinen Pannen und Probleme doch die Dinge die einen die Hochzeit niemals vergessen lassen. Klar wenn der Konditor einen Biene Maja Kuchen liefert anstatt die Torte ist das ärgerlich, aber würde auch in Zukunft immer wieder für Erheiterung sorgen wenn man daran zurück denkt ;) Also nicht versuchen es perfekt zu machen sondern mache es lieber Gut/Schön.

Pfauenauge hat geschrieben:
Und nun stelle ich mir die Frage: ist das alles nur aus Unachtsamkeit entstanden oder falle ich unbewusst in alte Muster zurück?

Die Frage kann wohl nur jemand beantworten der Zugang zu deinem Kopf hat ;) Es ist aber so das man unbewusst durchaus Dinge herbeiführen kann. Ob es bei SVV irgendwelche Studien gibt weiß ich nicht, aber erwiesen ist es das z.B bei Belastung die Unfallgefahr massiv ansteigen kann. Beispiel jemand der mit seinem Arbeitsplatz nicht klar kommt kann tatsächlich einen Unfall unbewusst herbeiführen der ihn dann aus dieser Situation herausholt.

Ob das bei dir jetzt der Fall ist kannst wohl erst einmal nur du für dich selbst beantworten. Sofern du z.B beim Heimwerken nicht bewusst eine Verletzung herbeiführst solltest du mal beobachten ob du nicht vielleicht etwas leichtsinnig oder unbesorgt an die Sache heran geht. Simples Beispiel du wechselst eine Lampe, normaler Vorgang wäre hier Licht aus, Sicherung raus und prüfen ob keine Spannung mehr anliegt. Sofern du auf alle Dinge nach dem Lichtschalter ausschalten verzichtest dann würde ich mir sorgen machen. Bei einigen Erkrankungen ist ein gewisses Risikoverhalten oft eine Erscheinung die häufig zu schwersten Unfällen führen kann.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Angst vor unbewusstem SVV
BeitragVerfasst: Di 17. Apr 2018, 12:18 
Hallo ihr Lieben, vielen Dank für Eure Glückwünsche und Eure Antworten.
Ich habe die letzten Tage viel nachdenken müssen...sicherlich ist es auch einfach Unachtsamkeit bzw. Schusseligkeit, dass ich mir weh tue, weil ich mit meinen Gedanken wieder überall bin, nur nicht in der Gegenwart.
@Africa ich habe damals über mehrer Jahre psychologische Betreuung gehabt. Und einen verdammt guten Hausarzt. So habe ich dann mal alles aufarbeiten können, was mich damals schon gute 14 Jahre gequält hat.
Mein Perfektionismus hat mich schon oft in die Verzweiflung getrieben. Ich weiss, dass nicht alles perfekt sein wird, aber ich will mir nicht vorwerfen lassen, nicht alles versucht zu haben.
Das alte Leid...nach der Hochzeit muss ich mir wieder Energiequellen suchen, nur für mich. Und mehr Stressabbau betreiben.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Angst vor unbewusstem SVV
BeitragVerfasst: Di 17. Apr 2018, 21:18 
Offline

Registriert: Sa 10. Sep 2011, 21:24
Beiträge: 5339
Status: Angehörige/r
Hallo Pfauenauge,

du versuchst garantiert alles und ich bin eigentlich ziemlich optimistisch, dass dir niemand irgendwas vorwerfen wird. Mal ehrlich: Was am intensivsten in Erinnerung bleibt, sind die ungeplanten und unplanbaren Dinge. Wie der Monsun bei der Hochzeit meiner mittleren Tochter, der dazu führte, dass die Braut in Gummistiefeln tanzte und ein paar gut gebaute männliche Gäste sich der gebügelten Hemden entledigten und sich mit nacktem Oberkörper Schlammschlachten lieferte - was für ein Event!

Ich denke, du darfst auch jetzt nach Kraftquellen Auschau halten und sie dir gönnen. Ehrlich! Ich sehe so ein völlig entnervtes Pfauenauge zur eigenen Hochzeit kriechen, kurz flattern und hoffen, dass alles ohne Probleme schnell vorbei ist, damit die Flügelchen trocknen können... Nö, du Liebe! Sei bitte mal sehr egoistisch und mach es für dich schön!

:knuddel:
Africa


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Angst vor unbewusstem SVV
BeitragVerfasst: Di 17. Apr 2018, 21:41 
:) Danke Africa


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Forum, NES, Liebe

Impressum