RoteLinien

Selbsthilfeforum für Angehörige SVV-betroffener Menschen
Aktuelle Zeit: Fr 25. Mai 2018, 07:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Prinzessin
BeitragVerfasst: Fr 4. Mai 2018, 08:01 
Offline

Registriert: Fr 4. Mai 2018, 07:35
Beiträge: 5
Status: Betroffene/r
Prinzessin
strahlend schön, lächelnd vor Glück
Fliegt berauscht und betrunken mit wehendem Seidenkleid durchs Paradies
Gebadet in Liebe – der schönste Traum den man träumen kann...
...getragen auf Worten wie Wellen...
und aufgewacht...gefangen im Alptraum ohne Ausweg.
Eine Zwischenwelt – ohne Raum und Zeit.
Vergangenheit – Gegenwart – Zukunft: erlebt – gelebt – geträumt... so greifbar echt, aber jede Seifenblase platzt. Boom – Alles weg.
Wo bin ich eigentlich? Bin ich noch da, oder längst gegangen? Weder im Himmel noch in der Hölle bin ich.
Ich gehe Schritte: vor und zurück, schnell und langsam, manchmal bleibe ich Stehen...und endlich angekommen am Ziel sehe ich mich nicht mehr klar. Ich habe mich selbst überholt...um nie da zu sein...bei mir.
Bin ich leer – bin ich lebendig?
Es gibt keine Frage mehr – und auch keine Antworten
Alles leer – und doch so voll am Überlaufen vor Schmerzen...dass es einfach nur noch an einem vorbei strömt---umhüllt ohne zu fühlen.
Ein schwungvolles Fragezeichen stellt sich in den Raum...und erhält das Vakuum aufrecht, welches Dich umgibt.
Ausrufezeichen? Gelöscht. Um der Realität kein Wahrzeichen zu setzen, denn es würde sich erbarmungslos die Akzeptanz all dessen erzwingen.
Man würde fallen und fallen, bis man endlich sehen kann, dass man bereits am Abgrund liegt.
Auf kaltem harten Boden.
Zwischen Steinen vergebener Hoffnung, die Liebe versprachen. Wach auf – sieh hin!
Verdrängter Schmerz will endlich seine Existenzberechtigung – von Dir!
Denn wer will schon gerne so ignoriert werden?
Du schaust ihn an und siehst, du bist nur noch dieser Schmerz – in einer zarten Hülle aus nichts verpackt...
Nun geh den Weg zurück... Schritt für Schritt---und suche das Leben, wo du noch Fülle und Liebe warst.
Vielleicht kannst du diesmal bleiben wenn du zurück gefunden hast? Zu Dir selbst...
Bereit für echte Dinge, echte Liebe und Wahrhaftigkeit müsstest Du nun sein, denn das sollte Dir diese zermürbende Schlacht gelernt haben.
...und während meine Seele diese Worte schreibt, fühle ich in jedem meiner Worte ekel...viel emotionales bla bla aus Worten die alle das gleiche bedeuten:
Leere – Starre – Leere – Starre – Leere – Starre... Leere...Vakuum... das Nichts!
Das Nichts? Satt und aufgebläht von allem, was Du einmal warst.
Oh wie berührend doch diese Worte? Buchstaben...Worte...so widerwärtig, leer und abartig machtvoll, denn sie haben dich dahin gebracht, wo der Rest von Dir in einem letzten Funken Licht noch einmal aufblitzt...
flackernd aufgeblitzt – funkelnd verglüht...
vielleicht um neu geboren zu werden?
Ich weiß es nicht...ich wünschte jedoch, es wäre gewiss, denn nichts anderes als das könnte Trost in dieser Trostlosigkeit für mich sein.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Forum, NES, Liebe

Impressum | Datenschutz